Eltern Mach(en) MiT

Projekt-Titel: Eltern Mach(en) MiT - Chancen für Sylt durch Interkulturelle Bildung

Projektträger Diakonisches Werk Südtondern gGmbH, Sylt
Projektvolumen 130.008,88 € brutto
Fördersumme 61.194,65 € netto davon ELER 48.955,72 €; Landesmittel-Kofi 12.238,93 €
Kernthema der IES KT8: Bildungslandschaft Uthlande
Vorstandsbeschluss 16.01.2018
Durchführungszeitraum 17.04.2018 bis 30.04.2020
Projektziele Stärkung des Bildungs –und Erziehungsortes Familie
Erhöhung der Bildungschancen für Kinder
gegenseitig Stärkung der Eltern
Erhöhung der Teilnahme am gesellschaftlichen Leben
Förderung des Kulturaustauschs
Entwicklung beruflicher Perspektiven für die Eltern

Projektbeschreibung

In der Schulzeit findet aktuell ein tägliches Angebot für Kinder mit Migrationshintergrund an der Schule St.-Nicolai in Westerland auf Sylt statt. Nach dem Unterricht treffen sich die Kinder in einer kleinen Gruppe und lernen ihre Sprachhemmnisse zu überwinden.

Im Rahmen des Projektes sollen zwei Personalstellen (Teilzeit) geschaffen werden, um die Eltern der Kinder in die Durchführung des Angebotes einbeziehen zu können und den Familien die Integration in das Alltagsleben auf Sylt zu erleichtern. Die Eltern sollen im Rahmen eines Nachmittagskurses dabei unterstützt werden, das deutsche Bildungssystem zu verstehen und ihre Kinder im schulischen und außerschulischen Bereich besser zu fördern. Die Notwendigkeit des Erwerbs der deutschen Sprache soll vermittelt und Sprachhemmnisse überwunden werden.

Das Projekt zielt auch auf den Kulturaustauch und das gemeinsame Erleben regionaler Besonderheiten ab. So soll jährlich ein „Eltern-Café“ stattfinden sowie Bastel- und Spielmaterialien angeschafft werden. Neben dem Kursangebot sollen gezielt Elterntreffen zur Vernetzung stattfinden und bei Bedarf Hausbesuche durchgeführt werden. Sozialraumangebote werden bedarfsorientiert genutzt. Zur Durchführung des Projektes stehen die Räumlichkeiten der St.- Nicolai Schule zur Verfügung.

Zielgruppen des Projektes sind Familien mit Migrationshintergrund, deren Kinder die Schule St. Nicolai in Westerland besuchen. Da die Nicolaischule für Sylt der DaZ (Deutsch als Zweitsprache) - Standort für die Klassenstufen 1 – 6 ist, müssen alle Kinder dieser Zielgruppe diese Schule besuchen. Das Angebot gilt für die gesamte Insel. Somit können die Teilnehmenden ihre neuen Erfahrungen und Erkenntnisse in ihre jeweilige Wohnsitzgemeinde einbringen. Die interkulturellen Bildungsprozesse werden unterstützt und können sich im Lebensumfeld der teilnehmenden Familien auswirken.