Keitum im Dialog

Keitum im Dialog – Bürgerbeteiligung für eine nachhaltige Ortsentwicklung

Projektträger

Gemeinde Sylt

Projektvolumen

23.800,00 € brutto

Fördersumme

12.000,- € netto

Kernthema der IES

KT6: In Uthlande gemeinsam leben

Vorstandsbeschluss

27.08.2015

Durchführungszeitraum

04 02.2016 bis 30.09.2016

Projektziele

Schaffung eines vielschichtigen Austauschs, um Zukunftsideen für das Dorf gemeinsam zu formulieren

 

Entwicklung konkreter und tragfähiger Handlungsschritte

 

Nachfolgend gemeinsame Vertiefung der Zielformulierungen

 

Überführung der Leitsätze, strategischen Ziele und Maßnahmen in ein Ortsentwicklungskonzept

Projektbeschreibung

Im Bürgerbeteiligungsverfahren tragen alle Akteure zum Gelingen des Vorhabens bei. Ziel ist es bestehende Herausforderungen im Ort zu analysieren und Projektideen zu erarbeiten. Das Vorhaben stellt einen Bürgerbeteiligungsprozess dar, der für alle Einwohner, Gewerbe- und Handeltreibenden sowie Besitzer von Zweitwohnungen aus dem Ort Keitum eine aktive Beteiligung vorsieht. Für die Beteiligung wird die „Open Space-Methode“ angewendet.

Offene Gesprächsrunden schaffen einen vielschichtigen Austausch. Gemeinsam werden Zukunftsideen für das Dorf formuliert und daraus konkrete und tragfähige Handlungsschritte entwickelt. Die Open Space Methode zeichnet sich aus durch intensive Lernerfahrung zu Anliegen, welche die Teilnehmenden selbst einbringen, sowie durch viel Raum für Diskussionen in den Arbeitsgruppen und die starke nachhaltige Vernetzung der Teilnehmenden durch die intensive gemeinsame Arbeit. Mit dieser Art der Zusammenarbeit werden Energien freigesetzt, die über Hierarchie- und funktionsübergreifende Gruppen hinausgehen können.

Die Zukunftswerkstatt fand am 18. und 19. März 2016 in Keitum, Friesensaal statt. Die Auftaktveranstaltung gab einen Überblick über den Ablauf der Zukunftswerkstatt und eine Analyse des IST-Zustandes. In einem Art „Blind-Date“ sprachen jeweils zwei Bürgerinnen und Bürger in einer vorgegeben Zeit darüber, welche Herausforderungen und Potenziale sie für Keitum sehen. Diese Aspekte wurden zu Themenschwerpunkten zusammengefasst. Am zweiten Tag wurden zunächst an den Thementischen erste Ideen und Utopien entwickelt, welche dann konkretisiert und in Zielformulierungen übersetzt. Die öffentliche Präsentation der Zukunftszeitung fand am 23. Mai 2016 statt. Die Plakate finden Sie unter http://keitum-im-dialog.de/wp-content/uploads/KiD_Plakate.pdf.