Strand E-Mobil, Norddorf auf Amrum

Nachhaltiges E-Mobil für mehr Sicherheit am Strand, Norddorf auf Amrum

Projektträger Gemeinde Norddorf – Amrum Touristik Norddorf
Projektvolumen 20.405 € brutto
Fördersumme 8.573,53 € netto
Kernthema der IES KT3: Uthlande macht nachhaltig mobil!
Vorstandsbeschluss 17.12.2020
Durchführungszeitraum Feb. 2021 bis 31.07.2021
Projektziele Förderung der Elektromobilität mit Pilotcharakter
  Sensibilisierung für den Einsatz klimaschonender Fahrzeuge bei Einheimischen und Gästen
  Generierung weiterer Erfahrungswerte als Referenz für die schleswig-holsteinische Nordseeküste

Projektbeschreibung

Die Gemeinde Norddorf (hier: Amrum Touristik Norddorf) als verantwortliche Kommune für die Strand- und Badesicherheit an den konzessionierten Strandabschnitten plant den Einsatz eines besonders ausgestatteten Elektromobils mit „mobiler Rettungseinrichtung“.

Dabei sollen die Mobilitätsdefizite der eingesetzten Rettungskräfte zwischen den einzelnen Strandabschnitten und dem Hauptstrand nachhaltig im Sinne einer umweltschonenden, emissionsfreien Umsetzung unter Berücksichtigung naturschutzfachlicher Belange abgebaut werden.

Es wird ein besonderer Bezug zur Nachhaltigkeit gesehen: keine Luftverschmutzung, kein CO2-Ausstoss durch E-Mobilität in schutzwürdigen Bereichen. Insulaner und Urlaubsgäste sind insbesondere im Strandbereich an diesen Themen interessiert. Daher setzt der Einsatz von E-Mobilen auch am Strand innovative Impulse und sensibilisiert für weitere Alternativen klimaschonender Technologien.