Klimaschutz Kirchenkreis NF

Modell-Projekt „Implementierung Klimaschutzmanagement und Energiecontrolling im Kirchenkreis Nordfriesland“

Projektträger Kirchenkreis Nordfriesland
Projektvolumen 261.327,80 € brutto
Fördersumme 180.867,24 € netto (28.142,94 € AR Uthlande)
  Kooperationsprojekt mit den AktivRegionen Nordfriesland Nord, Südliches Nordfriesland und Eider-Treene-Sorge
Kernthema der IES KT1: Energie- und Wärmebündnis Uthlande
Vorstandsbeschluss 12.02.2019
Durchführungszeitraum 11.09.2019 bis 30.09.2022
Projektziele Bewusstseinsbildung und Bildungsprozesse
  Bürgerbeteiligung und Stärkung des Ehrenamts
  Qualifizierung von Mitarbeitenden
  Kooperation mit Fachbetrieben
  Vernetzung und Kooperation
  Klimaschutzrelevante Beiträge zur Daseinsfürsorge

Projektbeschreibung

Die Personalstelle eines Klimaschutzmanagements soll für 3 Jahren geschaffen werden und sich u.a. mit folgenden Aufgaben befassen:

  • Koordination der Erhebung von Liegenschafts-, Verbrauchs- und Abrechnungsdaten der Gebäude des Kirchenkreises und Aufnahme in das Energiecontrolling-System
  • Erstellung eines jährlichen Energie- und Emissionsberichtes
  • Vorbereitung eines Energieeffizienz-, Gebäude- und Liegenschaftsmanagements in enger Zusammenarbeit mit den Fachkräften, Entwicklung und Durchführung von Maßnahmen für eine effiziente Gebäudenutzung
  • Entwicklung von Klimaschutzaktivitäten im Kirchenkreis Nordfriesland
  • Entwicklung und Durchführung von Maßnahmen mit dem Ziel, die CO2-Emissionen der Mobilität von ehrenamtlich und beruflich Mitarbeitenden im Kirchenkreis zu reduzieren
  • Entwicklung und Durchführung von Maßnahmen um im Bereich Beschaffung die CO2-Emissionen unter Berücksichtigung ökologischer und sozialer Kriterien zu reduzieren
  • Beratung, Motivation und Unterstützung der Kirchengemeinden beim Energiecontrolling und örtlichen Klimaschutzmaßnahmen
  • Vorträge und Schulungen für Haupt- und Ehrenamtliche, insbesondere zu den Themen Energieverbräuche, Einsparpotentiale und Umweltschutz