Projekt: Durchführung des Regionalmanagements für die AktivRegion Uthlande gemäß der Integrierten Entwicklungsstrategie

Projektträger: LAG AktivRegion Uthlande e.V.

Fördermenge: € 249.719,36

Durchführungszeitraum: 01.01.2009 – 31.12.2014

Projektbeschreibung: 
Aufgabe des Regionalmanagements ist es, die Umsetzung der satzungsgemäßen Ziele der LAG Aktiv Region Uthlande zu organisieren und zu begleiten.
Dazu gehört, die integrative und nachhaltige Entwicklung der Region zu unterstützen, und zwar unter dem Schwerpunkt der Verbesserung der Lebensqualität im ländlichen Raum, insbesondere durch die Stärkung der Wirtschaftskraft, Qualifizierung der regionalen Infrastruktur und des Naturpotentials, Aufwertung des Tourismus, durch Bildung interkommunaler Kooperationen sowie durch Förderung der Vermarktung lokaler Erzeugnisse. Grundlage des Handelns bildet die integrierte Entwicklungsstrategie für die AktivRegion Uthlande inklusive des Moduls der Entwicklungsstrategie für die Fischwirtschaftsgebiete.
In Abstimmung mit dem Vorstand übernimmt das RM folgende Aufgaben:

  • Zuarbeit zu den Gremien des Vereins,
  • Erarbeitung und operative Umsetzung, Steuerung und Weiterentwicklung der integrierten Entwicklungsstrategie,
  • inhaltliche und sektorübergreifende Koordinierung von Projekten, Vorbereitung von Entscheidungen des Vereins,
  • Berücksichtigung übergeordneter Planungen von Kreis / Land sowie der Ziele der Programmplanungen,
  • Beratung und Betreuung der Antragsteller,
  • Schnittstelle zur Verwaltungsstelle des Zukunftsprogramms Ländlicher Raum, dem Amt für ländliche Räume (gem. § 16),
  • Berichterstattung gegenüber den Gremien des Vereins, der Verwaltungsstelle, der Verwaltungsbehörde und der Kommission,
  • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit inklusive der Einhaltung der Publizitätsvorschriften,
  • Unterstützung bei der Beteiligung an der nationalen Vernetzungsstelle und ggf. der Europäischen Beobachtungsstelle,
  • Schriftführung bei den Sitzungen des Vorstandes und des Projektbeirates,
  • Führung der Vereinskasse,
  • Selbstevaluierung und Zuarbeit für ein Monitoring und eine Programmevaluierung.