Projekt: Machbarkeitsuntersuchung „Kulturzentrum auf Hallig Hooge“

Antragsteller: Gemeinde Hallig Hooge

Fördermenge: 11.000,00 €

Durchführungszeitraum: 18.06.2014 - 31.12.2014

Projektbeschreibung:
Die Hallig beherbergt zahlreiche Kunst- und Kulturschätze, die im Laufe der Jahrhunderte gesammelt wurden.
Dabei gibt es große Privatsammlungen, sowie auch Exponate und Gebäude in öffentlicher Hand.
Eine Aufnahme/ Auflistung einiger Details wurde über das Projekt „Digitales Halligmuseum“ zusammengestellt.
Nun steht die Hallig vor der Aufgabe, ihre Kulturschätze für die Zukunft zu sichern und auch heutigen Ansprüchen und Nutzungen zugänglich zu machen.
Die beantragte Machbarkeitsuntersuchung soll zum einen die begonnenen Ideen vervollständigen, den aktuellen Sachstand in die Zukunftsbetrachtung mit einbeziehen, insbesondere auch ein offenes Kulturleben und Programm im alten Pastoratsgebäude auf der Kirchwarft gemeinsam mit den Akteuren vor Ort umsetzungsreif entwickeln. Im Zuge dieser Neuordnung soll das Pastorat energetisch grundsaniert werden. Dazu gibt es eine Kooperationsvereinbarung zwischen der Gemeinde Hallig Hooge und der Kirchengemeinde Hooge und für die inhaltliche Gestaltung mit dem Christian Jensen Kolleg in Breklum.
Als Ergebnis wird eine Neuaufstellung der Kulturstätte „Bildungsstätte Pastorat“ auf Hallig Hooge erwartet, so dass sie für Halligbewohner und Gäste besser erlebbar ist.
Durch die neue Bildungsstätte wird eine Bereicherung der Kultur- und Naturbildungsangebote für Hallig Hooge erreicht.