Projekt: Masterplan für die Daseinsvorsorge in der Region Uthlande, Teilprojekt Pellworm und Halligen

© Andreas Kobauer, Pellworm

Projektträger: Amt Pellworm

Fördermittel: 22.825,00 €

Durchführungszeitraum: 24.09.2013 - 31.10.2014

Projektbeschreibung:
Das Thema Demografischer Wandel und seine Auswirkungen beschäftigt Politiker, Verwaltungen und Bürger bereits seit einigen Jahren. Es sind dazu auf verschiedenen Ebenen (Kreis, Land, Bund) Analysen, Leitfäden und Strategien erarbeitet worden, in denen Eckpunkte und „Säulen“ definiert und mit statistischen Daten hinterlegt werden. Auch auf den Inseln und Halligen der Region Uthlande hat diese Entwicklung einen hohen Stellenwert, jedoch ist durch die geografischen Gegebenheiten und die Kleinteiligkeit keine einheitliche Bearbeitung möglich, sondern es muss auf die jeweiligen Besonderheiten der Inseln und Halligen eingegangen werden. Die Insel- und Halligkonferenz e.V. als Dachorganisation der Kommunen auf den Inseln und Halligen hat im Herbst 2012 beschlossen, sich mit diesen Besonderheiten zu befassen und bereits formulierte strategische Ansätze des Bundes, der Landesregierung und des Kreises Nordfriesland auf die Anforderungen der Inseln Halligen anwendbar zu gestalten.

In dem ersten Teilprojekt sollen die Insel Pellworm und die Halligen auf einen vergleichbaren Sach- und Informationsstand gebracht werden, wie die Insel Sylt ihn erreicht hat und die Inseln Föhr und Amrum ihn im Jahr 2014 erreicht haben werden. In einem Folgeprojekt soll aus den Ergebnissen eine übergreifende Umsetzungsstrategie entwickelt werden.